• Alles eine Typfrage: Welcher Tee für welches Kind?

    Kräuter- und Früchtetees empfehlen sich für Kinder rund um den Tag als ideale Getränke. Sie sind gut verträglich, enthalten Spuren von Vitaminen und Mineralstoffen und so gut wie keinen Zucker. Noch dazu bieten die vielfältigen Kräuter und Früchte eine reiche Auswahl an Geschmacksrichtungen und natürlichen Inhaltsstoffen, die unterschiedliche positive Wirkungen entfalten können. Welcher Tee ist nun optimal für ein Kind? Eine Sorte, die allen schmeckt und für jeden passt, gibt es nicht - jedes Kind hat seine individuellen "Teebedürfnisse". Oft ist die Geschmacksrichtung und Wirkung einfach eine Frage des Typs.

  • Tipp der Saison: Fit im Winter mit Fenchel

    Die alte Arznei-, Gewürz- und Gemüsepflanze Fenchel gewinnt hierzulande immer mehr Freunde. So tranken die Deutschen in 2005 allein von Fencheltee gleich 1,3 Mrd. Tassen, 2,4% mehr als im Vorjahr. Neben einem süßlich-aromatischen Genuss bietet Fencheltee natürliche Hilfe bei Magen- und Darmbeschwerden sowie Erkrankungen der Atemwege. Die im Fenchel enthaltene Mischung aus ätherischem Öl, Mineralien, Vitaminen, Zucker, Stärke und Eiweiß verfügt über erstaunlich viele wohltuende Eigenschaften. So bindet das krautige Gemüse sogar Gift und Fettstoffe im Darm und soll dadurch entgiftend, cholesterin- und blutfettsenkend wirken.

  • Warenkunde: Gar nicht einfältig - die Pomeranze

    Oft nicht erkannt, vielfach verkannt, säumt sie den Weg in den Zitrusanbauregionen Südeuropas: die Pomeranze. Die auch Bitterorange, Sevilla-Orange und Saure Orange genannte Schwester von Zitrone, Grapefruit und Co. begegnet uns jedoch fast täglich auf die eine oder andere Weise. Sowohl die Blüten als auch die Früchte finden sich kulinarisch in so manchem Rezept. Insbesondere im Früchtetee entfalten sie ungeahnte Kräfte. Und in der Parfumindustrie sind die Öle aus Blüten und Blättern als Aromastoff nicht wegzudenken.

  • Gutes in Gold: Natürlich süßen mit Honig

    Kräutertee wird noch wohltuender, wenn man ihn mit Honig süßt - ein Ammenmärchen oder heißer Tipp für die Saison? Neueste Untersuchungen der neuseeländischen Universität Waikato bescheinigen, was schon unsere Urahnen wussten: Honig ist ein wahrer Schatz der Natur, er lässt sogar Wunden schneller heilen als herkömmliche Behandlungsmethoden. Das sonnig-gelbe Gut ist bereits seit der Steinzeit bekannt, clevere Jäger nutzten es als Köder zum Erlegen von Bären. Im alten Ägypten war Honig die Speise der Götter und machte sie unsterblich. Hippokrates senkte mit Honigsalben Fieber. Und das Honigwasser verbesserte die Leistung der Athleten bei den antiken Olympischen Spielen. Heute findet der Honig immer noch vielseitig Verwendung: als Brotaufstrich und Süßungsmittel, Haus- und Heilmittel oder in der Kosmetik-Industrie, z.B. als Honigshampoo. Was ist das Geheimnis dieser bemerkenswerten Köstlichkeit?

  • Tischsitten und Trends: Zum Wohle nach dem Festmahl - mit Kräutertee!

    Die Zeit der Festessen steht vor der Tür. Und damit auch die Frage, welcher Digestif die üppigen Genüsse abrunden soll. Es lohnt sich, anstatt den gewohnten "Kurzen" zu servieren, ein bisschen Kreativität walten zu lassen und Freunde und Verwandte mit etwas Aromatischem zu überraschen. Wie wäre es beispielsweise mit einem exotischen Kräutertee in reich verzierten Gläsern, eine traditionelle Wohltat aus dem Orient? Sie können ihn heiß und kalt anbieten, die stoffwechselfreundliche Wirkung bleibt die gleiche.

  • Rezepte: Kälte ade mit Grog & Co. aus Tee

    Hat Sie der Winter-Blues gepackt? Dann sind sie reif für eine heiße Köstlichkeit, die alle Sinne bezaubert. Aromatische Tee-Grogs oder fruchtige Tee-Punsche aus den vielfältigsten Kräuter- und Früchtetees vertreiben nicht nur die Kälte, sie lassen auch den Gaumen tanzen. Genießen Sie zum Beispiel mit Freunden eine asiatische Feuerzangenbowle - ein exotischer Genuss, bei dem die Zubereitung bereits ein Fest für die Sinne ist. Ein feuriger Minze-Honig-Punsch entführt Sie in den heißen Orient und ein Kaminfeuer-Grog lässt es urgemütlich werden. So macht auch bittere Kälte richtig Spaß!

  • «
  • 1
  • »

wkf0906_1_.pdf

info & news September 2006

45 K
© Copyright by WKF  •  Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutzinformationen  •  Haftungsausschluss