Gesund und munter durch den Sommer

Kreativer Früchtetee-Spaß für Kinder

Endlich ist der Sommer da – für Kinder eindeutig die schönste Jahreszeit. Dann kommen die großen Ferien mit ganz viel Zeit für Spiel und Spaß. Wenn die Ideen mal ausgehen oder der Sonnenschein schwächelt – hier ein paar Vorschläge, die kreative Beschäftigung, Genuss und gesundes Trinken verbinden:

Eiskalte Frucht-Bowle

An heißen Tagen lieben Kinder eisgekühlte Getränke. Aber es muss ja nicht immer Apfelschorle sein. In einer Viertelstunde – zwischen schweißtreibenden Ballspielen im Garten und einer Runde im Planschbecken – mixen sich die Kinder mit kleiner Unterstützung der Eltern eine eisgekühlte Frucht-Bowle. Die erfrischt nicht nur auf gesunde Art, sie schmeckt auch richtig gut und sieht super aus. Dazu vier Aufgussbeutel Früchtetee (Geschmacksrichtung nach Wunsch) mit ¾ Liter kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten stehen lassen. Gleichzeitig 200 Gramm frische Früchte (z.B. Johannisbeeren, Himbeeren oder Erdbeeren) waschen, trocken tupfen und ggf. kleinschneiden, mit zwei Teelöffeln Vollrohrzucker oder Ahornsirup süßen und in eine Karaffe füllen. Dann zwei Handvoll Eiswürfel in einen leeren Topf füllen und den Früchtetee darüber gießen. Den abgekühlten Tee schließlich zusammen mit ½ Liter Fruchtsaft (z.B. roter Traubensaft) in die Karaffe füllen, umrühren – fertig ist die eisgekühlte Kinder-Bowle.
Wem sie nicht kalt genug ist, gibt noch ein oder zwei Eiswürfel in jedes Glas.

Eis am Stiel

Wer ein bisschen mehr Geduld aufbringt und Förmchen für Eis am Stiel besitzt, kann aus Früchtetee und frischen Johannisbeeren ein leckeres Eis zubereiten, das nicht nur Kindern schmeckt:

Zutaten für 10 Stück:

  • 2 EL oder 2-3 Aufgussbeutel Früchtetee
  • 100 g rote Johannisbeeren
  • 200 ml roter Johannisbeernektar
  • evtl. 1-2 Teel. Zucker

Zubereitung:

Früchtetee mit 200 ml sprudelnd kochendem Wasser aufgießen, 6 Minuten ziehen lassen. Früchtetee vollständig abkühlen lassen. Johannisbeeren mit einer Gabel von den Rispen streifen. Jeweils einige Johannisbeeren in die Eisförmchen geben. Kalten Früchtetee mit Johannisbeernektar mischen, bei Bedarf mit Zucker süßen. In die Eisförmchen füllen, Formen verschließen und mindestens 4 Stunden kühlen, bis das Eis vollständig gefroren ist.
Rezept mit Foto „Fruchtiges Eis am Stiel“ unter www.wkf.de/rezepte

Fruchtiges Sommer-Gelee

Wenn es einmal regnen sollte, bietet sich eine gemeinsame Küchen-Stunde an: Leckeres Gelee aus frischem Fruchtsaft und Früchtetee holt die Sonne ins Glas. Die Kinder haben Spaß und können später stolz ein eigenhändig hergestelltes Glas Gelee verschenken – die Großeltern und Freunde freuen sich bestimmt.

Zunächst müssen sich die kleinen Köche entscheiden, nach welchem Obst das Gelee schmecken soll. Frische Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen oder Erdbeeren, entweder im Garten geerntet oder gekauft, bieten sich für das klassische rote Gelee an. Zum Kochen von Gelee braucht man aber nur Fruchtsaft, keine ganzen Früchte. Am besten stellt man den Fruchtsaft in einem elektrischen Dampfentsafter her. Wer diesen nicht hat, kann den Saft mit der sogenannten „Tuchmethode“ gewinnen. Dazu werden die Früchte kleingeschnitten (Johannisbeeren und Himbeeren als ganze Früchte verwenden) und mit etwas Wasser in einem Kochtopf weich gekocht. Dann legt man ein Tuch, aus Leinen oder dünner Baumwolle, über ein feines Sieb, gibt die Fruchtmasse auf das Tuch und fängt den abtropfenden Saft in einer Schüssel auf. Für etwa 1 Liter Saft braucht man zum Beispiel 1.500 g rote Johannisbeeren oder 1.800 g Himbeeren. Wem das zu aufwendig ist, der kauft ungezuckerten Fruchtsaft in der Flasche (gibt es z.B. in Reformhäusern und Bioläden). Kombiniert man den Saft mit einem sommerlichen Früchtetee, z.B. mit der Sorte Kirsch-Banane oder Erdbeer-Kiwi, wird daraus ein ganz außergewöhnliches Gelee:

Zutaten:

  • 1Liter Fruchtsaft,
  • 1Liter Kräuter- oder Früchtetee
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2200 g Gelierzucker

Zubereitung:

Den Fruchtsaft mit dem Kräuter- und Früchtetee, dem Zitronensaft und dem Gelierzucker 1 Minute sprudelnd kochen lassen, heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

© Copyright by WKF  •  Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutzinformationen  •  Haftungsausschluss