Tee-Trends 2017/18 | Teebranche sagt den Kräuter- und Früchtetees goldgelbe Zeiten voraus | Die Top 10 der kommenden Kräuter- und Früchtetee-Saison

Die aktuellen Marktzahlen bestätigen es: Die Deutschen sind große Kräuter- und Früchtetee-Fans. 

Im vergangenen Jahr wurden deutschlandweit 16,4 Milliarden Tassen Kräuter- und Früchtetee getrunken, Tendenz steigend. 

Tees sind für die meisten Verbraucher mehr als nur ein Getränk. Dank ihrer Geschmacksvielfalt bieten Kräuter- und Früchtetees für jeden Anlass und jede Jahreszeit die passende Sorte. 

Was haben Kräuter- und Früchtetees mit Mode zu tun? Wie im Fashionbereich gibt es bei den Tees immer neue Trends. Auch in diesem Jahr verraten Experten der Branche, was in dieser Herbst/Winter-Saison angesagt ist.

Hier kommen die "Must-Haves" der Kräuter- und Früchtetees 2017/18: 

Gewürztees topaktuell

Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden gewinnen in Deutschland immer mehr an Bedeu-tung und sind zunehmend auch eine Frage der Weltanschauung. Bei der Wahl des Tees wird verstärkt entweder zu charakterstarken oder puristischen Geschmacksrichtungen gegriffen. Dabei ist immer Abwechslung gefragt.

Waren im letzten Jahr die süßen, kalorienarmen Kuchen-Kreationen die Nummer Eins so wird man in diesem Jahr zuerst nach ayurvedischen Gewürztee-Mischungen mit beispiels-weise Kurkuma, Kardamom, Zimt, Kakaoschalen und Pfeffer greifen, ist sich die Kräutertee-Branche sicher.
Aber auch die selbstbewussten Einzelgänger Ingwer und Minze sind zeitlos und immer noch sehr begehrt.

Trendfarbe Goldgelb

„Interessanterweise erwarten wir -  wie in der aktuellen Mode – im Bereich der Früchtetees eine Nachfrage nach Geschmackssorten in der Trend-Farbe Goldgelb“, weiß Dr. Monika Beutgen, Geschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e.V., zu be-richten. „Hatte es Pfirsich 2016 gerade noch unter die Top Ten geschafft, so ist er auf Platz fünf vorgerutscht, gefolgt von den gleichfarbigen Neueinsteigern Mango und Zitrus.“

Altbewährtes oder Superfood

Hierzulande auch bekannt als Meerrettichbaum und in seiner Heimat „Wunderbaum“ genannt findet sich Moringa erneut dieses Jahr unter den Top Ten wieder. Die schon zu Großmutters Zeiten wohltuenden Geschmackssorten Melisse und Fenchel-Anis-Kümmel bleiben auch weiterhin den treuen Kräutertee-Liebhabern erhalten.

Zum Download: 

  1. Pressemeldung (pdf)
  2. Grafik "Tee-Trends 2017/2018" (jpg)

 

Weitere Fotos für redaktionelle Zwecke rund um das Thema „Kräuter- und Früchtetee“ sind erhältlich über das Bild-Archiv der Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee unter:  

http://www.wkf.de/Fotogalerie.1759.0.html

Bei Veröffentlichung – für rein redaktionelle Zwecke – unserer Informationen und unseres Bildmaterials sowie der Grafiken bitten wir um die Quellenangabe „www.wkf.de“ und ein Belegexemplar. Unser gesamtes Bild- und Informationsmaterial steht ausschließlich für die redaktionelle Nutzung zur Verfügung. 

Darüber hinaus – d. h. für jedwede andere als rein redaktionelle Nutzung – sind alle Rechte, insbesondere das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung ausdrücklich vorbehalten. Sämtliche Inhalte, insbesondere Abbildungen, Fotos, Grafiken und Texte dürfen in keiner Weise ohne vorherige schriftliche Genehmigung reproduziert, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Pressekontakt:
Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e.V. 

Kyra Schaper
PR-Referentin

 

WKF  Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e.V.
Sonninstraße 28  |  20097 Hamburg
Tel.: +49 40 236016-19  |  Fax: +49 40 236016-10/-11
E-Mail: pressewkf@wga-hh.de  |  Web: www.wkf.de

 

 

© Copyright by WKF  •  Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutzinformationen  •  Haftungsausschluss